Der Bericht zur Solvenz- und Finanzlage (Solvency and Financial Condition Report – kurz: SFCR)

Der Bericht zur Solvenz- und Finanzlage soll in allgemeinverständlicher Form die Öffentlichkeit über die Finanzlage, die Risiken sowie die allgemeine Geschäftsentwicklung des Versicher­ungsunternehmens informieren. Dies schafft Transparenz für den (öffentlichen) Adressaten­kreis. Zum Adressatenkreis gehören

  • Versicherungsunternehmen / -konzerne,
  • Versicherungsnehmer
  • Rating-Agenturen,
  • Investoren sowie
  • Aufsichtsbehörden.

Die Struktur des SFCR ist durch die Delegierte Verordnung (EU) 2015/35, Anhang XX vorge­gebenen und identisch zum regelmäßigen aufsichtlichen Bericht (Regular Supervisory Reporting – kurz: RSR). Inhaltlich werden jedoch durch die Delegierte Verordnung (EU) 2015/35 und den weiteren regulatorischen Vorgaben verschiedene Fragestellungen und Anforder­ungen zu den Themen gestellt, die in dem jeweiligen Bericht abzuarbeiten sind. Somit sollte zwischen den Berichten eine Konsistenz bestehen und mögliche inhaltliche Wieder­holungen vermieden werden.

Für die Veröffentlichung gibt EIOPA gemäß Artikel 301 der Delegierte Verordnung (EU) 2015/35 entsprechende Medien vor. Das Internet wird als bevorzugtes Medium der Wahl definiert. Sofern das Versicherungsunternehmen bzw. ‑gruppen über eine Webseite verfügen, ist die Veröffentlichung des SFCR-Berichtes sowie dessen Änderungen auf der Website vorzu­nehmen. Unternehmen, für die eine Publikation im Internet aufgrund einer fehlenden Webpräsenz nicht möglich ist, müssen auf Anfrage den SFCR in gedruckter Form und auf postalischen Weg dem Interessenten zur Verfügung stellen.

Anders als beim RSR ist der SFCR jährlich und vollumfänglich zu publizieren. Entstehen Ver­änderungen innerhalb des Jahres, so ist der Bericht anzupassen und erneut zu veröffent­lichen.

Die folgende Tabelle verdeutlicht die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Berichtes zur Solvenz- und Finanzlage zwischen Deutschland und Österreich.

Tabelle (1)
Tabelle (1)
Tabelle (2)
Tabelle (2)
Artikel ausdrucken: