Einreichungsregeln für quantitative Meldungen

Die BaFin setzt die EIOPA-Einreichungsregeln (Filing-Rules) für quantitative Meldungen nach Solvency II, die im XBRL-Format einzureichen sind, mit den Meldungen für das dritte Quartal 2015 vollständig um: Das gilt für das Fachverfahren „Versicherungsaufsicht – Solvency II“ (Produktionsumgebung) und die zugehörige Testumgebung im MVP-Portal der BaFin.

Seit Juli 2015 (3. Quartal) lehnt das IT-System Meldungen ab, die gegen Einreichungsregeln mit der Verbindlichkeit „Must“ verstoßen. Eine solche Meldung gilt als nicht eingereicht!

Verstöße gegen Einreichungsregeln mit der Verbindlichkeit „Should“ führen nicht zur Ablehnung der Meldung, sollten dennoch vermieden werden. Meldungen, die gegen Einreichungsregeln mit der Verbindlichkeit „May“ verstoßen, lehnt das System grundsätzlich nicht ab.

Bislang wurden Verstöße gegen die EIOPA-Einreichungsregeln im Fachverfahren „Versicherungsaufsicht – Solvency II“ nur durch Warnhinweise kenntlich gemacht. Trotz des Verstoßes war es bislang möglich, die Meldung erfolgreich einzureichen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der BaFin.